Zu Lebzeiten vorsorgen

In der Regel besteht eine Grabanlage zwischen 20 - 40 Jahren.
In dieser Zeit kann viel geschehen:

Zweitbestattungen

Reinigung

Schriftfarbe und/oder Ornamentik nachtönen

Vandalismusschäden

naturgegebene Schäden wie Erdsenkungen und vieles mehr

Wer kümmert sich darum?

Laut den allgemeinen Friedhofssatzungen sind die Hinterbliebenen in der Sicherheitspflicht.

Wir sind Mitglied im Netzwerk Stein-Genossenschaft, die seit 1971 in Baden-Württemberg besteht. In einer individuell zusammengestellten Vereinbarung können Sie alles genau regeln. Von der Auswahl des Grabmales bis zum Entfernen bei Ablauf der Ruhezeit, mit sämtlichen anfallenden Arbeiten. Von der regelmäßige Reinigung bis hin zum Reparieren bei Bedarf.

Dies ist auch möglich bei schon bestehenden Anlagen.

Wir informieren Sie gerne unverbindlich und machen Ihnen ein Angebot.